Istanbul  
 
Istanbul
Einwohner
Wetter
Geschichte
Shopping
Türkische Lira
Ausflüge
Klima
Essen und Trinken
Zeitverschiebung
Airport
 
Impressum
Datenschutz
Bildnachweis
 
 

Istanbul Großer Basar

Großer Basar in Istanbul
 

Mit 31.000 Quadratmetern und täglich bis zu einer halben Millionen Besucher, ist der Große Basar oder wegen seiner Überdachung auch großer gedeckter Basar genannt, eine der Hauptattraktionen in Istanbul. 20 Eingänge führen zu den schätzungsweise rund 4000 Geschäften, die unter dem riesigen Kuppelbau im Stadtteil Eminönü ansässig sind. Dieser gehört zum alten Geschäftsviertel im Stadtbezirk Beyazit im Westen Istanbuls.

Bereits seit über 550 Jahren wird hier gehandelt und gefeilscht. Der Eroberer Konstantinopels, Sultan Mehmet II. ließ 1462 das Gebäude errichten. Die alte Tuchhalle war ursprünglich als Schatzkammer geplant gewesen und ist in der damaligen Zeit bereits zu einem wichtigen Handelszentrum geworden. Eski Bedesten, wie die Halle auf türkisch genannt wird, befindet sich im Zentrum des Großen Basars. Selbst heute noch bieten hier Gold- und Silberhändler ihre Waren zum Verkauf an. Trotz zahlreicher Umbauten sind viele historische Teile des Gebäudes immer noch erhalten.


Über 60 Handelsstraßen schlängeln sich labyrinthartig durch die große Markthalle, an deren Wände und Decken orientalisch verzierte Ornamente bestaunt werden können. Trotz der Vielfalt an Geschäften, sind diese nach Branchen und Gewerben aufgeteilt und die Straßen nach ihnen benannt. Jeder Platz wird genutzt und so findet man zwischen all den Geschäften auf dem Großen Basar unter anderem Moscheen, Banken, Wechselstuben, Restaurants, Hamams, Brunnen, Kaffeehäuser und sogar eine Post. Die lautstarken Anpreisungen der Verkäufer die ihre Waren darbieten und der Duft der Gewürze füllen die Hallen aus und verleihen ihnen seinen orientalischen Charme. Teppiche, Stoffe, Schmuck oder auch nur das kleine Mitbringsel für die Daheimgebliebenen, in dem regen Markttreiben der großen Halle wird jeder fündig. Mit ein wenig Verhandlungsgeschick kann man es günstiger, als zuerst preislich veranschlagt wurde, erstehen.

Der Große Basar kann während der Öffnungszeiten der Geschäfte besichtigt werden, danach verwehren schwere Eisentore an allen Eingängen den Zutritt. Sonntags bleibt der Basar komplett geschlossen. Aufgrund der täglich großen Besucheranzahl an Einheimischen und Touristen sowie der riesigen Händleranzahl, bewachen Sicherheitsleute die 20 Ein- und Ausgänge. Die Kameraüberwachungen der Straßen und die Sicherheitskräfte, die durch Gassen Patrouille laufen, sorgen zusätzlich für Sicherheit. Dennoch sollte immer auf seine Wertsachen Acht gegeben werden, denn die überfüllten Basarstraßen sind für Taschendiebe ideale Voraussetzungen.

 
 
Sehenswürdigkeiten
Sultan Ahmed Moschee
Hagia Sophia
Topkapi Palast
Cisterna Basilica
Süleymaniye Moschee
Großer Basar
Goldenes Horn
 
Sonstiges
Reisen
Hotels
Tourismus