Istanbul  
 
Istanbul
Einwohner
Wetter
Geschichte
Shopping
Türkische Lira
Ausflüge
Klima
Essen und Trinken
Zeitverschiebung
Airport
 
Impressum
Datenschutz
Bildnachweis
 
 

Istanbul Einwohner

Einwohner in Istanbul
 

Die größte Stadt der Türkei hat heute amtlich etwa 14 Millionen Einwohner auf einer Fläche von 5.400 Quadratkilometern. Sie liegt damit auf Platz 23 der bevölkerungssreichsten Metropolregionen der Welt. Möglicherweise sind es sogar noch viel mehr Menschen, die in der Stadt am Bosporus auf zwei Kontinenten leben, weil es gerade in den Randgebieten auch Bewohner gibt, die nirgendwo registriert sind und bei den amtlichen Volkszählungen nicht vollständig erfasst werden. Die meisten von ihnen wohnen in den so genannten "Gecekondus". Das sind illegale ungeplante und in aller Eile errichtete Siedlungen am Stadtrand, die erst im Lauf der Jahre legalisiert und an die städtische Versorgung angeschlossen werden. Man nennt sie "Cecekondu = über Nacht errichtet. Tatsächlich werden in solchen Siedlungen einfache, oft ärmliche Häuser sehr schnell und provisorisch erbaut und erst nach und nach ausgebaut. So haben Menschen, die nach Istanbul kommen um hier zu leben und zu arbeiten, erstmal ein Dach über dem Kopf. Viele Zuwanderer beginnen ihr Leben in Istanbul in einer dieser Siedlungen. Fast die Hälfte aller Bewohner Istanbuls lebt in einer Cecekondu-Siedlung.


Nur etwa 15 Prozent der Bewohner Istanbuls bezeichnen sich als "echte Istanbuli" deren Familien seit Generationen in der Stadt leben, alle anderen sind aus anderen Teilen der Türkei, besonders aus Ost-Anatolien und der Schwarzmeer-Region zugewandert. Noch vor einhundert Jahren hatte Istanbul nur etwa 600.000 Einwohner. Die größte Zuzugswelle erlebte die Stadt zwischen 1980 und 2000. In diesen Zeitraum erhöhte sich die Bevölkerungszahl von rund 2,7 Millionen auf 9 Millionen. Ein Teil des Bevölkerungszuwachses ist allerdings auch auf die Eingemeindung von Rand-Siedlungen und die Erweiterung der Stadtgrenzen zurückzuführen.

Heute ist die Stadt ein buntes Völkergemisch. Außer den Türken leben viele Kurden und größere Gruppen von Griechen, Armeniern, Russen und Chinesen in der Stadt aber auch fast alle anderen Ethnien sind vertreten. Auch rund 25.000 deutsche Staatsbürger lebten 2013 in Istanbul. Die Stadt ist sehr jung. Das Durchschnittsalter der Einwohner liegt bei etwa 29 Jahren. Etwa 65 Prozent aller Istanbuler lebt im europäischen Teil der Stadt, 34 Prozent im asiatischen Teil und 1 Prozent auf Inseln im Bosporus. Die Stadt besteht aus 39 Stadtteilen, von denen 25 in Europa und 14 in Asien liegen.

 
 
Sehenswürdigkeiten
Sultan Ahmed Moschee
Hagia Sophia
Topkapi Palast
Cisterna Basilica
Süleymaniye Moschee
Großer Basar
Goldenes Horn
 
Sonstiges
Reisen
Hotels
Tourismus